Language: German/Deutsch

  • Joschi Kuphal: Kriegen wir schon kaputt! - Let's ruin all the (accessible) things
  • Interview mit Ellen Bauer zu Gutenberg
  • Elisabeth Hölzl, Kirsten Schelper: The World Outside the WordPress Bubble

    Elisabeth Hölzl, Kirsten Schelper: The World Outside the WordPress Bubble

    WordCamp Stuttgart 2019Speakers: Elisabeth Hölzl, Kirsten Schelper

    November 19, 2019 — DIE SITUATON
    Wir, Kirsten und Elisabeth, sind Teil der WordPress-Bubble. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit WordPress. Wir wissen, was man damit alles machen kann, wie ein Browser funktioniert, was ein Server tut, wie man ein Design mit CSS umsetzt und wie man ein Plugin schreibt.
    Unsere Kundinnen und Kunden haben diesen Hintergrund nicht, sonst bräuchten sie uns nicht. Ihr Tagesgeschäft ist ein anderes, sie leiten kleine bis mittlere Unternehmen.
    Wie alle Menschen des digitalen Zeitalters müssen sich auch unsere Kundinnen und Kunden täglich mit vielerlei Software auseinandersetzen. Sie müssen ständig lernen und neues Wissen erwerben. Ihre Kapazitäten sind dabei jedoch begrenzt. Manche haben ein gutes Grund-Verständnis, andere wiederum scheitern schon an relativ einfachen Konzepten, z.B. “Was ist eine URL?”.

    Unsere Aufgabe als WordPress-Dienstleister ist es – neben dem Bauen handwerklich guter Websites – die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden zu verstehen und ihnen etwas in die Hand zu geben, was ihnen weiterhilft und mit dem sie gut zurechtkommen. Dazu müssen wir ihre Situation verstehen.

    DAS PROJEKT
    Mit einer Umfrage wenden wir uns an die Anwender. Wir wollen wissen, wie es ihnen mit WordPress geht. Wir möchten Daten sammeln und ein Stimmungsbild generieren. Wir befragen zunächst die Mitglieder unseres Meetups (überwiegend Anwender) und unsere Kunden. Weitere Kanäle sind in Arbeit.
    Wir möchten herausfinden, wie es den Anwendern mit WordPress geht. Anwender sind Menschen, die WordPress für Websites einsetzen, aber keinen expliziten WordPress-Hintergrund haben. Unsere Kundinnen und Kunden zum Beispiel. Aber auch Menschen, die WordPress für persönliche Projekte nutzen.
    – Wie nehmen sie WordPress wahr? Was sehen sie, was wir nicht sehen?
    – Was fällt ihnen leicht, was macht ihnen Spaß und gibt ihnen ein gutes Gefühl?
    – Was empfinden sie als schwierig? Womit fühlen sie sich unwohl?

    VORTRAG WORDCAMP STUTTGART
    Wir stellen erste Erkenntnisse aus der Umfrage vor und ordnen die Ergebnisse ein vor dem Hintergrund unserer langjährigen Erfahrung mit Kundenprojekten.
    Wir berichten, was wir Neues gelernt haben (und auf das wir ohne die Umfrage nicht gekommen wären), welche unserer Einschätzungen aus vergangenen Projekten sich bestätigt haben und welche nicht. Wir fassen die Faktoren zusammen, die unserer Meinung nach für Kundenprojekte mit WordPress wichtig sind.

    Presentation Slides »

  • Daniel Marx: Vom Keyword zum Thema – So schreibst du Texte, die gefunden werden

    Daniel Marx: Vom Keyword zum Thema – So schreibst du Texte, die gefunden werden

    WordCamp Vienna 2019Speaker: Daniel Marx

    November 18, 2019 — Suchmaschinenoptimierung bedeutete für viele Menschen lange einfach nur, ein bestimmtes Keyword – also eine Suchanfrage, nach der besonders viele Menschen auf Google suchen – so oft wie möglich auf eine Seite zu packen, wie nur irgend möglich. Heraus kamen “optimierte SEO Texte”, die für den normalen User grausam zu lesen waren. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Heute schreiben wir unsere Texte für den User und konzentrieren uns nicht mehr auf ein einzelnes Keyword, sondern auf ein Thema.
    Damit deine Texte auf Google & Co aber trotzdem gefunden werden, sollte gibt es ein paar Regeln die man noch immer beachten sollte.
    In diesem Vortrag wird gezeigt, wie man überhaupt herausfindet nach was deine User suchen, welche Tools dir helfen zu verstehen, was sich deine User von deinen Inhalten erwarten und wie du deine Inhalte dann am besten aufbaust und strukturierst, um dem gerecht zu werden.

  • Matthias Wagner: Warum du beginnen solltest, Plugins zu entwickeln

    Matthias Wagner: Warum du beginnen solltest, Plugins zu entwickeln

    WordCamp Vienna 2019Speaker: Matthias Wagner

    November 18, 2019 — Ich werde euch von meinen Erfahrungen mit der Entwicklung eines WordPress-Plugins erzählen. Dabei werde ich auf einige gute Gründe kommen, warum es für euch, eure Projekte und andere WordPress-User und -Entwickler Vorteile bringt.
    Ich erinnere mich sehr gerne an den Moment zurück, als ich merkte, dass unser Domainmapping-Plugin tatsächlich von anderen Usern benutzt wird. Plötzlich konnte ich der Community, deren Plugins ich in jedem Projekt nutze, etwas zurückgeben. Mittlerweile hat uns diese Entwicklung zu über 4.000 aktiven Installationen und einem glücklichen Projektkunden in Kalifornien geführt 🙂
    In meinem Talk wird es Tipps und Erfahrungen aus der Praxis geben, wie z.B. den Umgang mit Support & Updates oder Wege zur Monetarisierung. Es ist keine Anleitung, wie du ein Plugin erstellst und veröffentlichst.

  • Verabschiedung, Closing remarks
  • Caspar Hübinger: Menschsein in Zeiten digitaler Entmenschlichung

    Caspar Hübinger: Menschsein in Zeiten digitaler Entmenschlichung

    WordCamp Stuttgart 2019Speaker: Caspar Hübinger

    November 11, 2019 — Alles ist gut, oder? Menschsein im Mitteleuropa des 21. Jahrhunderts bedeutet für die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines WordCamps ein Leben in Frieden, verhältnismäßig vielversprechende berufliche Aussichten, ein soziales Netz und Freiheit, die eigene Zukunft zu erträumen und zu gestalten – im Angesicht einer globalen Klimakatastrophe zwar, doch von den Konsequenzen derselben noch relativ verschont und privilegiert genug, hier und da Zeit und Mittel für das gemeinsame Streben nach einer besseren Welt aufbringen zu können.

    „Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“

    Erich Kästner
    Alles scheint gut. Bis auf diesen unterschwellig wummernden Zweifel, um die eigene Zukunft bereits betrogen zu sein, unabhängig von Alter oder sozialem Status. Google, Facebook, Alexa, AI, IoT, Algorithmen, Brexit, Trump, AfD, die exponentielle Manifestation von Hass als gesellschaftliche Kennzahl, die permanente invasive Transformation menschlichen Lebens in vorhersagbar monetarisierbare Datencluster durch Konzerne – was ist da los?

    Geht es wirklich nur um ein paar Cookie-Hinweise auf der Schwarte des unausweichlichen technischen Fortschritts? Können wir, die Arbeiter und Unternehmerinnen in der Umlaufbahn eines der wichtigsten digitalen Produktionsmittel der Gegenwart, es uns leisten, einfach geradeaus zu blicken und so weiter zu machen wie bisher?

  • Jan-Peter Lambeck: Unser erstes kommerzielles Plugin – Erfahrungsbericht von der Idee zum Verkauf

    Jan-Peter Lambeck: Unser erstes kommerzielles Plugin – Erfahrungsbericht von der Idee zum Verkauf

    WordCamp Stuttgart 2019Speaker: Jan-Peter Lambeck

    November 10, 2019 — Vor etwa zwei Jahren kam die Idee für ein neues WordPress-Plugin auf, bei der schnell klar war, dass es den Rahmen eines Freizeitprojektes, wie es der „Shariff Wrapper“ ist, sprengen würde. Nach längerem Grübeln fiel dann der Startschuss beim WordCamp Europe in Berlin. In einem ehrlichen Erfahrungsbericht sollen die seitdem gesammelten guten und negativen Erlebnisse, Hürden und Fehlschläge weitergeben werden – frei nach dem Motto: Man muss nicht alle Fehler selber machen, um aus ihnen zu lernen.

  • Harald Wendler, Udo Meisen: Nachrichtenmagazine mit WordPress
  • Walter Ebert: WordPress aufräumen

    Walter Ebert: WordPress aufräumen

    WordCamp Stuttgart 2019Speaker: Walter Ebert

    November 10, 2019 — WordPress bietet viele Möglichkeiten. Aber das bedeutet nicht das alles was geht auch verwendet werden sollte. Zum Beispiel könnte das Backend für Autoren und Redakteure vereinfacht werden. Oder die Ladegeschwindigkeit erhöht werden. Oder die Sicherheit. Oder Designvorgaben sollen eingehalten werden. Oder die Privatsphäre ist wichtig. Dieser Talk will zeigen welche nicht-technische Aspekte eine Rolle spielen für den Betrieb einer WordPress-Webseite.

    Presentation Slides »