Angelika Wohofsky: Mit Strategie zum Content-Profi

Continue the discussion

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Published

August 9, 2019

Die Ausgangssituation

Im D-A-CH herrscht keinerlei Einigkeit bei Marketern, Entscheidern, Managern darüber, was mit “Content Strategie” und “Content Marketing” gemeint ist. Selbst das Wort “Content” wird nicht wirklich verstanden und meist als inhaltsleeres Buzzword gegenüber dem Management verwendet. Dieser Konflikt zeigt sich in der Praxis als Aktionismus im Social Web, in der Produktion von Content Halden, und dem Fehlen von Monitoring und Management der Inhalte. Meist fehlen auch Zielgruppen-Personas, unternehmerische und Marketingziele sowie eine Customer Journey Map.

Strategie und Content verstehen

Da eine einzige Art der Content Strategie niemals modellhaft übertragbar sein kann, weil ihr das Merkmal der Individualität anhaftet, muss eine solche immer auf das Unternehmen speziell hin entwickelt werden. Dies benötigt Zeit und die Einbindung aller von Content betroffenen Personen und Abteilungen des Unternehmens. Content Strategien sind zudem immer langfristig ausgelegt und bauen auf langlebige Strukturen und wiederholbare Prozesse in der Ablauforganisation. Das spart Zeit, Kosten und Nerven in der Content Produktion. Diese Fakten sind jedoch in vielen Marketingabteilungen unbekannt, verwechselt man doch das Content Marketing gerne mit klassischen, auf Angebote und Themen fokussierte Werbekampagnen. Strategie bedeutet nicht Copy-Paste von offline Inhalten ins Web.

Mit dem Drei-Schritt zur Strategie

Der Vortrag gibt eine Anleitung, welche Unternehmensbereiche für eine Content Strategie durchleuchtet werden, welche Ressourcen zum Einsatz gelangen, und welchen Stellenwert Blogs und Blogger im Content Marketing einnehmen. Am Beispiel des Destinationsmarketings wird zudem gezeigt, wie sehr die Erwartungshaltungen der Zielgruppen auf die Produktion von Content und dessen Distribution Einfluss nehmen. Und wie sehr dies mit dem Herzenscontent des Anbieters in Übereinstimmung gebracht werden muss, will man authentisch rüberkommen.

Der Vortrag orientiert sich zudem am Buch “Mit Strategie zum Content Profi”, das die Forschungsergebnisse der Masterarbeit von Angelika Wohofsky mit dem Titel “Socialmedia Strategie im Destinationsmarketing, untersucht anhand der Generation Millennials” für die Anwendung in der Praxis erklärt.

Die Teilnehmer erhalten drei Tipps, deren Umsetzung sie sofort in ihrem Unternehmen starten können. Diese Tipps bilden die Grundlage der Strategieentwicklung.

Presentation Slides »

Rate this:

Event

WordCamp Vienna 2019 8

Speakers

Angelika Wohofsky 1

Tags

content 175

Language

German/Deutsch 332

Download
MP4: Low, Med, High
OGG: Low
Subtitles
Subtitle this video →
%d bloggers like this: